Ich bau mir einen Cubo15

Im Rahmen der MINMON Veranstaltungen wird immer mal wieder Bassunterstützung gebraucht. Zu diesem Zweck hatte ich vor Jahren mal einen ARLS Subwoofer auf Basis eines Eminence Kappa-15LF gebaut.  Outdoor machte die Kiste zwar Spaß, jedoch war die Box weniger für Indoorveranstaltungen geeignet. Somit habe ich mich entschlossen dem Kappa 15 eine neue Behausung zu stecken, das 1. kompakter und 2. mehr für den Indoorgebrauch ausgelegt ist.

Nach reichlich Recherche bin ich auf den Bauvorschlag Cubo15 von freespeakerplans.com gestoßen. Das Gehäuse schien meinen Vorstellungen zu entsprechen und so machte ich mich ans Werk.

Als Basis kamen 18mm Birkenmultiplex Platten zum Einsatz. Die habe ich mir schon im Baumarkt grob vor schneiden lassen.

01

Der Aufbau lief nach Bauvorschlag in der „Extended“ Version, da diese besser mit dem Kappa 15 LF zusammen spielen sollte.

05Cubo15 Cubo15 Cubo15

Alles sauber aufgebaut und etwaige undichte stellen mit Leim und Lack abgedichtet. Natürlich sollte die Kiste Schwarz sein.

Cubo15

Am Ende hatte ich einen Lautsprecher der den ARLS um einiges in den Schatten stellte. Die Kiste hat jetzt schon einige Open Airs mitgemacht und dort treue Dienste geleistet. Auch Indoor klingt das Ganze weitaus besser. Mehr Druck und diesen recht flächig verteilt. Einzig das Kappa 15LF Chassi ist mit seinen 800 Watt etwas dünn dimensioniert und stößt bei extremen Belastungen an seine Grenzen.

Für die Beschallung von mittleren Veranstaltungen ist die Kombination aus Cubo15 Bass und zwei 10″ 1″ Topteilen voll geeignet.

Cubo15