„Call me Gitta“ ein Stealth Camper Projekt Pt. 2

In diesem Beitrag beschäftige ich mich mit der Entfernung von Plastikeinbauten im Laderaum sowie mit dem Ausbau der Trennwand.

Die Plastikeinbauten sind relativ leicht zu lösen. Mit etwas Kraft lassen sich die Plastikhalterungen lösen und die Teile ausbauen.IMG_20160126_165047IMG_20160203_115233IMG_20160203_145950Durch die nun komplett zugängliche Bordwand ist es einfacher die später geplante Isolierung mit Accoflex umzusetzen. Außerdem entsteht eine Fläche an den Bordwänden die etwas planer für die Verkleidungsplatten ist und letztendlich ein angenehmeres Raumgefühl im Transporter ergibt. Die Plastikverkleidung der Türen bleibt vorerst verbaut da hier keine neuen Verkleidungsplatten montiert werden sollen.

Die Trennwand zum Laderaum ist mit dem Chassi durch Torx Schrauben verschraubt und wird außerdem durch zwei Nieten gehalten. Die Nieten lassen sich recht leicht Aufbohren, allerdings saßen die Torx Schrauben bei mir recht fest. Gutes Werkzeug kann hier von Vorteil sein.

Entfernte TrennwandIMG_20160210_113727Freier Blick nach hinten. Die Entfernung der Trennwand kann, insofern das Auto als LKW angemeldet ist, zu Stress mit dem TÜV führen. Da ich aber eh eine Wohnmobilzulassung anstrebe spielt dieses hier keine Rolle.